alle Veranstaltungen


Alle Angaben ohne Gewähr - Veranstaltungen können kurzfristig ausfallen oder es können Fehler unterlaufen. Erkundigen Sie sich daher zur Sicherheit immer noch mal beim Veranstalter vor Ort! klezmerbonn ist in der Regel nicht der Veranstalter der hier gelisteten Veranstaltungen, ebenso sind die Beschreibungen der Künstler von ihnen selber oder vom jeweiligen Veranstalter.

Über Hinweise auf fehlende Veranstaltungen freue ich mich. Bitte teilen Sie mir diese über das Kontaktformular mit.



Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus ist damit zu rechnen, dass bis auf Weiteres alle hier angekündigten Veranstaltungen ausfallen!


Dienstag, 21. April                                              20:00

                     tune learning session 

                               - klezmer on the spot - 

Ein offenes Angebot für Musiker - 

                                   zusammen Klezmerstücke lernen und spielen.

Einmal im Monat findet im kult 41 die "tune learning session" statt - wir lernen gemeinsam nach Gehör 2 bis 3 Klezmerstücke, die wir anschließend jammen. Dabei sind alle Instrumente willkommen.        Und Zuhörer auch!


mit Georg Brinkmann


Eintritt frei, Spende erbeten



Kult 41

Hochstadenring 41

53119 Bonn

0228-79085707

www.kult41.net


                           www.georgbrinkmann.de       

_____________________________________________________ 

Dienstag, 21. April                                                    20:00

                                  Tol’dot & Tarbut               


Grunewald im Orient - 

                     Das deutsch-jüdische Jerusalem


Anfang der 1920er Jahre von Richard Kauffmann und Lotte Cohn als Gartenstadt entworfen, wurde der Jerusalemr Vorort Rechavia ab 1933 zum Zentrum der aus Deutschland ausgewanderten Juden: das deutsch-jüdische Jerusalem. Else Lasker-Schüler, Gershom Sholem, Martin Buber, Werner Kraft wohnten hier. Hebräisch war zwar die Sprache des Jischuvs, aber in Rechivia hörte man lange Zeit mehr Deutsch als Hebräisch. Der Vortrag wird in Geschichte dieses berühmten Vororts einführen und „Rechivia als geistige Lebensform“ erschließen.







Dr. Thomas Sparr, Berlin

Veranstalter: Evangelisches Forum Bonn


Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal VII

Regina Pacis Weg 3

53115 Bonn


www.bildung.erzbistum-koeln.de

____________________________________________________________________

Sonntag, 26. April                                   17:00

                      Kol Colé - Klang aus Colonia 

Klezmer, jüdischer Tango und Weltmusik aus Osteuropa

Kol Cole


Vier Musiker von unterschiedlicher Herkunft (Minsk, Odessa, Jerusalem, Moskau, Kischinew, Deutschland) haben sich in Köln zusammengetan, um ihrer Liebe zur osteuropäischen und jüdischen Musik Ausdruck zu verleihen.

Dabei trifft virtuose Spielfertigkeit auf die folkloristischen Wurzeln dieser Musik: von Klezmer-Melodien zu russischen und ukrainischen Liedern und weiter zur Moderne, zu jüdischen Chansons und russischen Tangos – und zurück in eine Zeit, als diese Musik auf der Straße, bei Festen, in Kneipen, Spelunken oder in der dörflichen Stube gespielt wurde.

Bella Liebermann (Gesang, Klavier)

Roman Nedzvetskyy (Klavier)

Igor Mazritsky (Geige) 

Daniel Marsch (Akkordeon, Gesang)

www.kolcole.de


Ehemalige Synagoge Niederzissen

Mittelstr. 30

56651 Niederzissen

www.ehem-synagoge-niederzissen.com

______________________________________________________

Freitag, 1. Mai                                      20:00

                             „Klezcompany


Die frischgebackene deutsche All-Star-Band gibt ein Dozentenkonzert im Rahmen eines dreitägigen Workshops in der Jazzhausschule.



Georg Brinkmann Klarinette

www.georgbrinkmann.de

Szilvia Csaranko Akkordeon 

www.akkordeon-hannover.de

Sabine Döll Querflöte und Kontrabass 

www.sheronashier.eu

Johannes Paul Gräßer Geige

www.jpg-online.de



Offene Jazz Haus Schule

Eigelsteintorburg

50668 Köln

0221-13 05 65 24

offene@jazzhausschule.de

www.jazzhausschule.de

____________________________________________________

Freitag, 1. Mai - Sonntag, 3. Mai

Klezmerworkshop für Instrumentalisten

mit „Klezcompany


Klezmer, die uralte Fest-, Tanz- und Ritualmusik der osteuropäischen Juden lebt! 

Mit viel Freude am Musizieren werden die Workshop-Dozenten mit den Teilnehmer/ innen anhand traditioneller Melodien und Tänze die Besonderheiten und die Faszination der Klezmermusik näher und zum Klingen bringen. Dabei können die eingängigen Melodien schnell mitmusiziert werden, lassen sich aber auch individuell so interpretieren und verzieren, wie es den eigenen Spielfähigkeiten entspricht. Dadurch können Spieler/innen aller Fertigkeitsgrade sich einbringen, mitspielen und lernen.

Diese Themen sind Inhalt des Workshops: 
• Musizieren im Tutti und in kleinen Gruppen 
• Einblick in die Geschichte der Klezmermusik 
• singen – musizieren – tanzen 
• Rhythmik und Skalen • Begleitung und Interpretation 
• instrumententypische Verzierungen 
• Vergleiche anhand von historischen und aktuellen Hörbeispielen 
• internes Abschlusskonzert 



Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene Arrangement-Ideen zu verwirklichen und sich individuell in den musikalischen Gestaltungsprozess einzubringen.

Der Kurs ist offen für alle Instrumente und richtet sich an Schüler, Studenten, Profis und musikalische Laien. 
Voraussetzung: einfache Melodien sollten vom Blatt gespielt werden können!

Leitung:

Georg Brinkmann Klarinette 

Szilvia Csaranko Akkordeon 

Sabine Döll Querflöte und Kontrabass 

Johannes Paul Gräßer Geige


Fr 1.5.: 14 - 21 Uhr (inkl. Pause)

Sa 2.5.: 10 - 18 Uhr (inkl. Pause)

So 3.5. 10 - 13 Uhr 

Dozentenkonzert 1.5. / 20 Uhr
Abschlusskonzert 3.5. / 15 Uhr

 

ab 15 Teilnehmer

Gebühr: 190 € [erm. 170 €]


Offene Jazz Haus Schule

Eigelsteintorburg

50668 Köln

0221-13 05 65 24

offene@jazzhausschule.de


Anmeldung:

Martin Ziegler

0221-13 05 65-25

Martin.ziegler@jazzhausschule.de


www.jazzhausschule.de

____________________________________________________

Samstag, 9. Mai    

Klezmer Workshop an der Musikschule Niederkassel

mit Stefanie Hölzle und Daniel Marsch

Klezmerworkshop für alle Instrumente und alle Altersgruppen.

Wann und wo?

Die Uhrzeiten und der Ort werden voraussichtlich im Januar 2020 festehen.

Wer?

alle Instrumente und alle Altersgruppen sind willkommen!

Teilnahmeentgelt?

der Workshop ist kostenlos, um eine Unkostenbeteiligung für das Mittagessen wird gebeten


Anmeldung und Details:

Barbara Florin, Musikschule Niederkassel

Post: Rathausstr. 19, 53859 Niederkassel

Tel: 02208 - 9466 - 607/608

Fax: 02208 - 9466 - 29

Email: b.florin@niederkassel.de

www.niederkassel.de

Der Workshop findet statt im Rahmen des Aktionstages "Klingende Inklusion“ unterstützt von der Aktion Mensch

 ______________________________________________________

Montag, 11. Mai                                                           20:00

                                  Tol’dot & Tarbut


Architektur und Erinnerung. 

                Synagogenbau in Deutschland seit 1945

Wer ein Haus baut, bleibt.“ MIt dieser klaren Feststellung kommentierte Charlotte Knobloch, seinerzeit Präsidentin des Zantralrats der Juden in Deutschland, die Einweihung der neuen Synagoge in München im Jahr 2006 - ein Bleiben, das bis heute immer wieder durch Antisemitismus bedroht ist. Dass sich in Deutschland nach dem Holocaust überhaupt wieder jpdische Gemeinden gründeten, dass sie in den 1950er Jahren und erneut seit 1990 mit Synagogen ins Bild der Städte zurückkehrten, ist eine bemerkenswerte Entwicklung. Die Gestaltung ihrer Bauwerke reagiert nicht nur auf die praktischen und religiösen Erfordernisse der Gemeinden, sie spiegelt auch die Erwarungen der nichtjüdischen Mehrheit, die sie als Aspekt der Erinnerungskultur verstehen will. 

Der Vortrag geht diesen ambivalenten Perspektiven nach und untersucht Bauten, die oft auch als spektakuläre Beiträge zur allgemeinen Architekturentwicklung betrachtet werden können.





PD- Dr.-Ing. habil. Ulrich Knufinke M.A., Hannover/Braunschweig

Veranstalter: Evangelisches Forum Bonn


Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal VII

Regina Pacis Weg 3

53115 Bonn

www.bildung.erzbistum-koeln.de

____________________________________________________________________

Samstag, 16. Mai                                        19:00 Uhr

                      Klezmertage in Chorweiler

                     Klezmer- und Balkantanzball

                    mit Tangoyim und Georg Brinkmann

                   

www.tangoyim.de 

www.georgbrinkmann.de 

www.gemeinden.erzbistum-koeln.de


Ev. Kirche „Neue Stadt“ 

Pariser Platz 32a

 50675 Köln

www.ev-kirche-neue-stadt.de

____________________________________________________________________

Sonntag, 17. Mai                                           15:00Uhr

                     Klezmertage in Chorweiler

              Konzert mit Tangyoim und Georg     

       Brinkmann, Trezmorim und crazy freilach

                  

                   

www.tangoyim.de 

www.georgbrinkmann.de 

www.trezmorim.de

www.crazyfreilach.de

www.gemeinden.erzbistum-koeln.de



Bürgerzentrum Chorweiler

Pariser Passage 1

50765 Köln

www.buergerzentrum-chorweiler.de

_____________________________________________________

Dienstag, 19. Mai                                                20:00

                     tune learning session 

                               - klezmer on the spot - 

Ein offenes Angebot für Musiker - 

                                   zusammen Klezmerstücke lernen und spielen.

Einmal im Monat findet im kult 41 die "tune learning session" statt - wir lernen gemeinsam nach Gehör 2 bis 3 Klezmerstücke, die wir anschließend jammen. Dabei sind alle Instrumente willkommen.       Und Zuhörer auch!


mit Georg Brinkmann


Eintritt frei, Spende erbeten



Kult 41

Hochstadenring 41

53119 Bonn

022879085707

www.kult41.net


                           www.georgbrinkmann.de        

_____________________________________________________ 

Montag, 25. Mai                                             20:00

                        Tol’dot & Tarbut


MiQua:  Das Jüdische Museum im archäologischen Quartier Köln

Mitten im Kölner Stadtzentrum entsteht zuzeit ein neues Museum von internationalem Rang: das MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln. Der Name MiQua steht für „Museum im Quartier“ und bezieht sich damit auf die 6.000 m2 umfassende Ausgrabungsfläche direkt unter dem Rathausplatz. Hier treten über zweitausend Jahre Kölner Stadtgeschichte zutage. 

5-25 Twiehaus

Der Vortrag wird die Überlieferungen des mittelalterlichen jüdischen Viertels mit Synagoge und jüdischem Ritualbad, der Mikwe, sowie zahlreichen Objekten in den Mittelpunkt rücken.



Dr. Christiane Twiehaus, Köln

Veranstalter: Evangelisches Forum Bonn


Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal VII

Regina Pacis Weg 3

53115 Bonn

www.bildung.erzbistum-koeln.de

____________________________________________________________________

Dienstag, 2. Juni                                                     20:00

Klezmer for Peace

                                 Giora Feidman & Friends

Klezmer for Peace ist ein Projekt von Giora Feidman mit einer klaren Botschaft. Der Maestro schart Musiker aus der Türkei und Israel um sich und überwindet mit seiner Musik erneut die Grenzen von Nationalitäten, Religionen und Generationen. 

Herausgekommen ist eine Musik, die fremd, aber auch vertraut klingt und die dabei die unterschiedlichen Kulturen miteinander verbindet. Im Alter von 83 Jahren, nach mehr als 56 Aufnahmen und zahlreichen Programmen macht Giora Feidman mit dem weiter, was er am besten kann – die Botschaft der Einheit und des Friedens durch Musik zu verbreiten und die auf höchstem musikalischen Niveau. „Klezmer for Peace“ ist mehr als ein musikalisches Statement. Nichts ist unmöglich. Musik kann Widersprüche überwinden. Und genau darin liegt ihre gesellschaftliche Relevanz.

Giora Feidman - Klarinette

Murat Coskun - Percussion

Gürkan Balkan - Ourd

Muhittin Kelam Temel - Kanun und Gesang

Hila Ofek - Harfe

Andre Tsirlin - Saxofon

www.giorafeidman-online.com


Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstr. 1 
50667 Köln

www.koelner-philharmonie.de

_____________________________________________________

5.-7. Juni

7. Musik- und Tanzfest auf dem Kochshof

Balkan- und Klezmerworkshop, Balkanchor

mit Stefanie Hölzle und Daniel Marsch

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Musik- und Tanzfest auf dem Kochshof geben, mit Workshop sowohl für Instrumentalisten als auch für Chorsänger.

Freitag

Anreise ab 17:00 h, Kennenlernen, Treffen, Workshop und Session

Wer am Freitag noch nicht kann, kann auch am Samstag Morgen anreisen.

Samstag

tagsüber ab 10:00 h Instrumental (Tanzband)- und Chorworkshop

abends: gemeinsames Essen und Tanzfest

Sonntag

gemeinsames Frühstück und Ausklang



Wo? / Anfahrt

Das Musik- und Tanzfest findet auf dem wunderschön gelegenen Kochshof in Odenthal-Hüttchen im Bergischen Land statt (Google Maps), Anfahrt über Altenberg, in Neschen Richtung Grillhütte.

Übernachtung

Zeltplätze direkt am Kochshof sowie eine begrenzte Anzahl an Zimmern (keine Betten!) sind vorhanden.

Parkmöglichkeit für PKW und Stellplätze für Wohnmobile: Wanderparkplatz bzw. Wiese ca. 500m entfernt.

Essen und Trinken

Wir besorgen Wasser, Bier, Kaffee und Tee (Getränkekasse). Essen, Säfte und Wein bitte selbst mitbringen.

Kosten

Workshops und Tanzfest: 70 €

nur Tanzfest: 10 €

Übernachtung: 5 € (bitte Schlafsack/Liegematte/Bettzeug mitbringen!)

Anmeldung

Anmeldung an: Steffi Hölzle 

E-Mail: stefaniehoelzle@gmx.de

Telefon: 02192 - 6712

oder über www.tangoyim.de

 ____________________________________________________

Dienstag, 16. Juni                                                20:00

                     tune learning session 

                               - klezmer on the spot - 

Ein offenes Angebot für Musiker - 

                                   zusammen Klezmerstücke lernen und spielen.

Einmal im Monat findet im kult 41 die "tune learning session" statt - wir lernen gemeinsam nach Gehör 2 bis 3 Klezmerstücke, die wir anschließend jammen. Dabei sind alle Instrumente willkommen.     Und Zuhörer auch!


mit Georg Brinkmann


Eintritt frei, Spende erbeten



Kult 41

Hochstadenring 41

53119 Bonn

022879085707

www.kult41.net


                           www.georgbrinkmann.de         

_____________________________________________________ 

Donnerstag, 18. Juni                                     20:00

                        Tol’dot & Tarbut


‚a theyl fun jener kraft ...' - 

Jiddische Übersetzungen deutscher Klassiker in der Zwischenkriegszeit

Seit Ende des 19. Jahrhunderts interessierte sich eine breite jiddischsprachige Leserschaft neben der religiösen auch für säkulare Literatur. Es folgte ein  wahrer Boom an Übersetzungen der Weltliteratur ins Jiddische. Aber welche deutschsprachigen Klassiker wurden ins Jiddischen übertragen und wer übersetzte sie? Es ist durchaus bemerkenswert und kaum bekannt, dass beispielsweise Thomas Manns „Zauberberg“ von Isaac Bashesvis Singer, dem bislang ersten und einzigen jiddischsprachigen Nobelpreisträger, 1930 ins Jiddische übersetzt wurde.

Dr. Elke-Vera Kotowski, Potsdam (MMZ)

Veranstalter: Evangelisches Forum Bonn


Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal VII

Regina Pacis Weg 3

53115 Bonn

www.bildung.erzbistum-koeln.de

____________________________________________________________________

Freitag, 19. Juni                                19:00 - 22:00

           Bonner Klezmer- und Balkantantshoyz                

Klezmermusik ist Tanzmusik - diese Musik geht nicht nur ins Ohr und ins Herz, sondern auch direkt in Beine und Hände. 

Zu Live-Musik von Tangoyim & friends leiten Stefanie Hölzle und Georg Brinkmann die Tänze an.

Vorerfahrung ist nicht erforderlich, ein Partner auch nicht - er stört aber auch nicht.

Musik: 

Tangoyim & friends:

Stefanie Hölzle - Fidl 

Daniel Marsch - Akkordeon 

Georg Brinkmann - Klarinette

Teilnehmer des Klezmerkurses an der Musikschule Bonn


www.tangoyim.de 


Achtung! Ortswechsel!

Ortszentrum Dottendorf

Dottendorfer Str. 37

53129 Bonn

www.dottendorfer-ortszentrum.de


Eintritt frei - Spende erbeten  

keine Reservierung


„Letztlich ist Tanzen eine der schönsten Arten, etwas gänzlich Sinnloses zu tun, bei dem man keinen Meter weiterkommt.“                                                                               Heinrich Steinfest

____________________________________________________

Sonntag, 5. Juli                                              17:00 Uhr


       6. OrgelKonzert: Klezmer trifft Orgel

Bildschirmfoto 2019-11-26 um 18.59.18


Programm

Spiritueller Impuls

Msgr. Josef Sauerborn, Künstlerseelsorger, Erzbistum Köln

St. Matthäus in Alfter
Kulturgeschichtlicher Impuls
Hans Ganslmeier, Alfter

Die Restaurierung der Stahlhut-Orgel in St. Matthäus
Musikgeschichtlicher Impuls
Philipp Klais, Orgelbauer, Orgelbau Klais, Bonn

Musik

Stefan Horz, Orgel, Bonn
Seit 1998 ist Stefan Horz Organist an der traditionsreichen Kreuzkirche in Bonn. Neben der Aufführung klassischer Werke wie von Johann Sebastian Bach widmet er sich auch dem Jazz, der Klezmer- und der zeitgenössischen Musik.

Michael Neuhalfen, Klarinette, Bonn
Nach langjähriger Orchester- und Ensembleerfahrung wie z.B. als 1. Klarinettist im Beethovenorchester Bonn und internationalen Auftritten mit dem Bonner Bläserquintett widmet er sich auch der Kammer- und Jazzmusik.

Ausklang


St. Matthäus Kirche

Hertersplatz, 53347 Alfter


Preis: 15,00 €
Ermäßigungen: Jugendliche von 7-17 Jahren 7,50 €, Kinder bis 6 Jahre frei.

____________________________________________________

Freitag, 31. Juli                                                    19:30                                   

                    Sommerkonzert

     mit dem Duo „Sing Your Soul“

Das Duo „Sing your Soul“ ist Sieger des internationalen Musikwettbewerbs „Open Accordion Contest 2014“, der in Bielefeld stattfand. Ziel der Musiker ist es - wie der Name schon sagt -, bekannte und unbekannte Melodien so zu interpretieren, dass die Musik die Seele berührt. In der ausdruckstarken und überaus seltenen Instrumentenkombinaiton Klarinette/Bassklarinette und Konzertakkordeon bieten sie interessante Programm unterschiedlicher Musikstile aus Klassik, Neuer Musik, Klezmer, Tango und U-Musik.

Meike Salzmann - Akkordeon

Ulrich Lehna - Klarinette, Bassklarinette

www.sing-your-soul.jimdofree.com


Lutherkirche

Reuterstr. 11

53113 Bonn

www.lutherkirche-bonn.de

____________________________________________________

Samstag, 1. August                                               19:00

  „Sommernachtstango & Klezmer“ 

     mit dem Duo „Sing Your Soul“

Das Duo „Sing your Soul“ ist Sieger des internationalen Musikwettbewerbs „Open Accordion Contest 2014“, der in Bielefeld stattfand. Ziel der Musiker ist es - wie der Name schon sagt -, bekannte und unbekannte Melodien so zu interpretieren, dass die Musik die Seele berührt. In der ausdruckstarken und überaus seltenen Instrumentenkombinaiton Klarinette/Bassklarinette und Konzertakkordeon bieten sie interessante Programm unterschiedlicher Musikstile aus Klassik, Neuer Musik, Klezmer, Tango und U-Musik.

Meike Salzmann - Akkordeon

Ulrich Lehna - Klarinette, Bassklarinette

www.sing-your-soul.jimdofree.com


Ehemalige Synagoge Niederzissen

Mittelstr. 30

56651 Niederzissen

www.ehem-synagoge-niederzissen.com

____________________________________________________

Freitag, 11. September                            19:00 - 22:00

         Bonner Klezmer- und Balkantantshoyz                

Klezmermusik ist Tanzmusik - diese Musik geht nicht nur ins Ohr und ins Herz, sondern auch direkt in Beine und Hände. 

Zu Live-Musik von Tangoyim & friends leiten Stefanie Hölzle und Georg Brinkmann die Tänze an.

Vorerfahrung ist nicht erforderlich, ein Partner auch nicht - er stört aber auch nicht.

Musik: 

Tangoyim & friends:

Stefanie Hölzle - Fidl 

Daniel Marsch - Akkordeon 

Georg Brinkmann - Klarinette

Teilnehmer des Klezmerkurses an der Musikschule Bonn


www.tangoyim.de 


Kulturzentrum Hardtberg

Rochusstr. 276

53123 Bonn

www.hardtbergkultur.de


Eintritt frei - Spende erbeten  

keine Reservierung


„Letztlich ist Tanzen eine der schönsten Arten, etwas gänzlich Sinnloses zu tun, bei dem man keinen Meter weiterkommt.“                                                                               Heinrich Steinfest

____________________________________________________

Samstag, 12. September                                19:00

                                        Ensemble AGA+

                                      Klezmer – Jazz  – Folk



Klezmer – Jazz – Tango – Folk? Das Ensemble AGA+ gründete sich 2013, um genau diese Stilrichtungen klanglich zu erforschen und zu kombinieren. Mit Akkordeon, Flöte, Geige und Kontrabass stehen die Musikerinnen zwischen den üblichen Instrumentierungen und versuchen, genau dies für die eigenen Vorstellungen, Mischungen und Ideen zu nutzen. Tanzrhythmen mischen sich mit lyrischen Melodien, Improvisationen und Gesang, die Musik führt vom Balkan über Ungarn und Russland in die USA und bis nach Argentinien.

 

Gabriella Acsai – Flöte, Vocals

Anja Städtler – Violine, Vocals

Astrid Kröger-Schönbach – Akkordeon, Vocals

Frederic Schönbach - Kontrabass

www.agaplus.de


Alte Synagoge Ahrweiler

Altenbaustr. 12

53474 Ahrweiler

www.synagoge-ahrweiler.eu

____________________________________________________

Sonntag, 11. Oktober                                             17:00

       Klezmerkonzert mit Klezmer-Sängerin 

                                    Iwona Bialek


Klezmer meets Tango so heißt die erste CD der Sopranistin und Klezmer Sängerin Iwona Bialek. Das Programm verbindet südamerikanisches Flair mit jiddischem Witz.

Am Konzertabend werden Ihnen italienische und deutsche Tangokompositionen dargeboten sowie Tangos von Astor Piazzolla, wie z.B.: „Liber Tango“ und “„Oblivion“. Bekannte und beliebte jiddische Lieder werden mit jüdischen Witzen und Anekdoten aufgeführt. Am Klavier wird sie von dem virtuos spielenden, von der Krim stammenden, Pianisten Josef Marder begleitet.

Iwona Bielke, Gesang

Josef Marder, Piano

www.iwona-bialek.de


Ehemalige Synagoge Niederzissen

Mittelstr. 30

56651 Niederzissen

www.ehem-synagoge-niederzissen.com

____________________________________________________

Freitag, 27. November                             19:00 - 22:00

         Bonner Klezmer- und Balkantantshoyz                

Klezmermusik ist Tanzmusik - diese Musik geht nicht nur ins Ohr und ins Herz, sondern auch direkt in Beine und Hände. 

Zu Live-Musik von Tangoyim & friends leiten Stefanie Hölzle und Georg Brinkmann die Tänze an.

Vorerfahrung ist nicht erforderlich, ein Partner auch nicht - er stört aber auch nicht.

Musik: 

Tangoyim & friends:

Stefanie Hölzle - Fidl 

Daniel Marsch - Akkordeon 

Georg Brinkmann - Klarinette

Teilnehmer des Klezmerkurses an der Musikschule Bonn


www.tangoyim.de 


Kulturzentrum Hardtberg

Rochusstr. 276

53123 Bonn

www.hardtbergkultur.de


Eintritt frei - Spende erbeten  

keine Reservierung


„Letztlich ist Tanzen eine der schönsten Arten, etwas gänzlich Sinnloses zu tun, bei dem man keinen Meter weiterkommt.“                                                                               Heinrich Steinfest

____________________________________________________


Haftungshinweis:
 Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


  

  © Georg Brinkmann 2014